Gedanken
 



Gedanken
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Träume
   Tristesse
   Lebensmitte
Letztes Feedback

Urlaub Ostsee

http://myblog.de/vinarossa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Er sitzt zu Hause und gr?belt.
Er hat sich verliebt, Hals ?ber Kopf.
Jetzt wei? er nicht, wie er mir sagen soll, dass es vorbei ist.
Ich muss ihm das abnehmen, so schwer mir das auch f?llt.
Es war klar, dass es nicht f?r immer ist, trotzdem ist es schwer.
Ziemlich genau vor einem Jahr haben wir uns das erstemal getroffen.
Mails gingen 3 Monate vorher hin und her.
Ich werde ihn jetzt anrufen, er qu?lt sich.
Einer muss es tun.
Ich habe schon l?nger ?berlegt, was ich mache, wenn der Tag da ist, bin mir nicht sicher.
Soll ich einfach aufh?ren, Frau zu sein? Soll ich einfach nur noch Mutter sein?
Soll ich mir jemand anderen suchen?
Zuhause hat sich nichts ge?ndert, ich sortiere bereits aus.
Es ist kompliziert; ich kann nicht ohne Z?rtlichkeiten leben.
Was bin ich, wenn ich von einem Liebhaber zum n?chsten ?bergehe? Eigentlich nichts besseres als eine Schlampe.
Ich wei? im Moment ?berhaupt nichts.
Jetzt muss ich anrufen und habe Angst vor dem Telefonat.
Bisher noch nicht Ausgesprochenes muss ausgesprochen werden.
1.7.04 21:41
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jeremin (1.7.04 22:24)
"Was bin ich, wenn ich von einem Liebhaber zum nächsten übergehe?"

Wählerisch, würde ich sagen. Sicher im wollen und nichtwollen. Eigenständig wäre wohl das bessere Wort.

Eine Schlampe nimmt jeden. Schon eine gute Hure macht da Unterschiede. Ich nehme an, Du auch.


Jeremin / Website (1.7.04 22:26)
Hab vergessen, Mail und Site anzugeben. Hole ich hiermit nach.




Vinarossa (1.7.04 22:47)
Ich bin nicht so wählerisch, das ist nicht der Punkt.
Er hat durch mich geschafft, sich von seiner Frau zu trennen, die ihm seit Jahren fremdgeht.
Uns beiden war von Anfang an klar, dass wir nie eine Beziehung eingehen werden; es sollte so lang dauern, wie es dauert.
Er ist kein Mensch, der allein sein kann.
Er hat angefangen, sich nach anderen Frauen umzusehen, Frauen, mit denen er zusammenleben möchte, mit mir geht das nicht.
Jetzt ist einfach der Punkt da, an dem er sich verliebt hat.
Er weiß nur nicht, wie er mir das beibringen soll.
Ich habe ihm von Anfang an gesagt, sobald es soweit ist, soll er es mir sagen, ich möchte nicht im Weg sein. Er kann es nur nicht.
Also muss ich das tun.
Er geht nicht ans Telefon, obwohl er mir eben noch eine Sms geschrieben hat.



Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung